Das Friedrichsdorfer Wirtschaftsleben online

- Nachrichten, Informationen, Meinungen zu Wirtschaft und Stadtentwicklung!

Das Magazin "Friedrichsdorfer Wirtschaftsleben" erscheint vier Mal im Jahr, wird an alle Friedrichsdorfer Haushalte verteilt und liegt für Sie im Rathaus aus.

 

zum Archiv ab 2005

Wirtschaftsleben März 2019

Das Friedrichsdorfer Wirtschaftsleben März 2019

Artikel im Detail

Artikel 1
Der Einzelhandel ist auch weiterhin für seine Kunden erreichbar: Unser Landgraf baut um

Wie man an vielen Stellen deutlich sehen konnte, war der Zustand des Landgrafenplatzes dringend zu verbessern. Er entsprach schon lange nicht mehr den technischen Ansprüchen, die man an einen attraktiven, von allen Bürgern der Stadt gern genutzten Innenstadtkern stellt, der als zentraler Platz in unserer Mitte ein echter Erlebnisraum für vielfältiges städtisches Leben sein und damit Friedrichsdorf noch ein bisschen liebenswerter und vor allem lebenswerter machen sollte. Das war auf dem alten Platz bislang aufgrund der über die Zeit häufig ergänzten Straßenmöblierung nur mit vielen Kompromissen möglich...

Artikel 2
Optimierung des Verkehrsflusses zwischen den OT Friedrichsdorf und Burgholzhausen: Neuer Kreisverkehr in der Färberstraße

Der neue Kreisverkehrsplatz Färberstraße / Max-Planck-Straße / Marie-Curie-Straße bindet den aktuell entstehenden Gewerbepark optimal in den Verkehrsfluss ein und sorgt dafür, dass es zu keinerlei verkehrlichen Störungen durch das zu erwartende höhere Verkehrsaufkommen aus dem Gewerbepark kommen wird...

Artikel 3
Heinz-Günter Müller sagt nach 25 Jahren „Auf Wiedersehen“: Abschied von der Stadtkämmerei

Leider muss man manchmal auch Abschied nehmen. Nach mehr als 48 Berufsjahren und 25 Jahren in der Stadtkämmerei, hat Heinz-Günter Müller seine Tätigkeit als Stadtkämmerer für die Stadt Friedrichsdorf und Leiter der Wirtschaftsförderung am 31.1.2019 beendet. Wie Heinz-Günter Müller betonte, war sein Beruf auch seine Berufung. „Ich hätte nie etwas Anderes machen wollen“, berichtet Müller und „bei der letzten, der 175. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses, schaut man schon mal etwas wehmütig auf die vergangene Zeit zurück.“...

Artikel 4
+++ news - news - news +++ Aus der Stadt - kurz notiert!

Die Chemie-Olympiade 2019: Drei erfolgreiche Schüler der PRS / Stadtbücherei: als moderne Mediathek spannend für Kinder / Sonntagscafé und Museumsstammtisch im Heimatmuseum / 750 Jahre Köppern ...

Artikel 5
Bauvorhaben Landgrafenplatz: Eine große Aufgabe steht bevor

Der technische Zustand der Straßen und Plätze in einer Kommune bedarf der kontinuierlichen Beobachtung, Reparatur und in größeren Abständen der Sanierung. Wenn die Kosten von sukzessiven Ausbesserungsarbeiten absehbar unwirtschaftlich werden, ist unter Umständen ein Generalumbau erforderlich. Vor diesem Abwägungsproblem stand die Stadt Friedrichsdorf im Hinblick auf die Situation am Landgrafenplatz...

Artikel 6
Problemlos einkaufen im Herzen der Stadt: Einzelhandel ist weiter erreichbar

Einkaufen in Friedrichsdorf ist eine feine Sache. Gut sortierte Geschäfte sind am Houiller Platz, im Taunus Carré und am Landgrafenplatz fußläufig bequem erreichbar und der damit verbundene kleine Spaziergang durch die Stadt kann durch einen Besuch in einem Café oder einer Eisdiele angenehm unterbrochen werden. So macht Einkaufen Spaß. Auch das große Bauvorhaben ‚Landgrafenplatz‘ wird diesem Spaß nicht entgegenstehen denn die Einzelhandelsgeschäfte am Landgrafenplatz sind weiterhin erreichbar und die Einzelhändler freuen sich auf Ihren Besuch...

Artikel 7
Mittwoch & Samstag wie immer für die Kunden da: Markt am Taunus Carré

Der beliebte Friedrichsdorfer Wochenmarkt ist für die Dauer der Baumaßnahmen am Landgrafenplatz mittwochs und samstags zu den gewohnten Uhrzeiten auf dem Vorplatz des Taunus Carrés zu finden. Zugegebenermaßen eine Umgewöhnung für Marktbeschicker und Kunden, auch wenn der Markt hier gut aufgehoben ist und viel Bewegungsfreiheit besteht...

Artikel 8
Friedrichsdorf nimmt am Landeswettbewerb „Ab in die Mitte“ teil: Friedrichsdorf mit Wohlfühlklima

Die Stadt Friedrichsdorf hat sich, zusammen mit der IG Hugenottenstraße, beim Landesförderprogramm „Ab in die Mitte – Die Innenstadt-Offensive Hessen“ beworben und möchte mit einem bunten Strauß an Aktionen für Groß und Klein die Innenstadt, nicht nur während der Bauzeit am Landgrafenplatz, beleben und bekannter machen...

Artikel 9
‚Drei Höfe‘ öffnet im Oktober: Innenstadt-Highlight

„Es geht sichtbar voran und wir sind zuversichtlich, dass unser Hotel im Oktober dieses Jahres eröffnet wird“, so Thomas Seitz, der Bauherr im denkmalgeschützten Objekt „Drei Höfe“ aus dem ein schönes Boutique-Hotel mit Restaurant und Café in der Friedrichsdorfer Innenstadt werden wird...

Artikel 10
Becker Holzbau GmbH & Co. KG in Köppern Nordost: Attraktiver Holzbau

Seit 1925 existiert Holzbau Becker in Friedrichsdorf. Der Familienbetrieb mit langer Tradition bietet heute rund 20 Arbeitsplätze, ist Ausbildungsbetrieb und ist neben der klassischen Zimmerei auch Ansprechpartner, wenn es um Holzhausbau in Holzrahmenbauweise oder die Sanierung alter Fachwerkgebäude geht...

Artikel 11
Seit 25 Jahren eine gute Adresse, wenn es ums Reisen geht: Meridian-Reisen feiert Jubiläum

Herzlichen Glückwunsch! In diesem Jahr hat Meridian Reisen in Friedrichsdorf in der Professor-Wagner-Straße einen besonderen Grund zu feiern, denn vor 25 Jahren wurde das Reisebüro von Gabriele Flesch gemeinsam mit ihrer damaligen Partnerin Christa Kretzer aus der Taufe gehoben. Seit Anfang 2014 ist Frau Julia Piesch nun als Fleschs Teilhaberin dabei und die beiden Damen sind mit ihrer Beratungserfahrung das perfekte Team. Frau Flesch ist seit 1976 in der Branche und Frau Piesch ist seit 1988 in der Touristik tätig und die Kunden profitieren davon bestens. Frischen Wind bringt seit Sommer 2017 zudem Mirko Flesch in das Team, der im Reisebüro ausgebildet wird...

Artikel 12
Strukturiertes Vorgehen war erfolgreich: Fünf Jahre Arbeit im Stadtmarketing

Am 1. Januar 2014 startete die Stadt Friedrichsdorf ihren, damals erst einmal auf drei Jahre festgelegten, Stadtmarketingprozess. Sie folgte damit einer Empfehlung des Wirtschaftsbeirates der Stadt. Nachdem die accadis-Hochschule zuvor im Rahmen einer Projektarbeit eine Vielzahl von Verbesserungsvorschlägen für die Außendarstellung der Stadt benannt hatte. Unter der Leitung von Hans-Dieter Homberg, dem langjährigen Vorstandsvorsitzenden der Taunus Sparkasse, wurde das Ziel definiert, durch strukturierte aufeinander aufbauende Aktivitäten dem Mittelzentrum Friedrichsdorf zu einer deutlicheren Profilierung in der Metropolregion Rhein-Main zu verhelfen...

Artikel 13
Neues Stadtmarketing-Signet: Aktivitäten gehen weiter

Auch in Zukunft gehen die Stadtmarketing-Aktivitäten in Friedrichsdorf weiter, denn alle hier Umgesetzten Aktionen stärken den Bekanntheitsgrad der Stadt in der Region. Mehr Menschen wählen Friedrichsdorf als Einkaufsziel, mehr Menschen besuchen die kleinen und großen Veranstaltungen. Friedrichsdorf ist da!...

Wirtschaftsleben Dezember 2018

Wirtschaftsleben Dezember  2018

Artikel im Detail

Artikel 1
Friedrichsdorf Card, Lieferservice und kostenlos parken: Gut einkaufen nicht nur zu Weihnachten

Nicht immer ist der Einkauf, insbesondere der Weihnachtseinkauf, das reine Vergnügen. In der Vorweihnachtszeit drängen sich die täglichen Aufgaben und persönlichen Verpflichtungen auf einen gefühlt kürzeren Zeitraum zusammen und Stress und Hektik überlagern eine Zeit, die eigentlich von Ruhe und Besinnlichkeit geprägt sein sollten. Friedrichsdorf hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Einkaufsstadt entwickelt, die das tägliche Leben leichter macht und mit einer breit aufgestellten Angebotsstruktur und einem attraktiven Rundum-Service alles bietet, was der Einzelne und die Familie braucht.

Artikel 2
Bürgerbedarf wird erfragt: Radschnellweg attraktiv?

Kostenfrei Parken wenn man mit dem Pkw unterwegs ist, hat Charme und davon hat Friedrichsdorf viel zu bieten. Der Radverkehr ist aber eine umweltfreundliche Alternative, wenn es im städtischen Raum darum geht, ‚mal schnell‘ von ‚A‘ nach ‚B‘ zu gelangen. Interessant sind jedoch auch die längeren Strecken, wenn sie attraktiv und sicher sind. Der Regionalverband Frankfurt Rhein-Main baut daher ein Radschnellwegnetz nach Frankfurt.

Artikel 3
Zwei Friedrichsdorfer Unternehmen unter den Preisträgern: Taunus-Innovationspreis vergeben

In diesem Jahr wurde erstmalig der Taunus-Innovationspreis vergeben, der vom Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft (BVMV) ausgelobt wurde. Hier werden Unternehmer/Unternehmen geehrt, die besonders erfolgreich und innovativ waren. Hans-Ulrich Neeb, einer der Ausrichter beim BVMW unterstrich, was er weiter von einem preiswürdigen Unternehmen erwartet: Umweltbewusstsein, gezielte Mitarbeiter-Entwicklung und eine starke Führungspersönlichkeit des Unternehmers/der Unternehmerin. Im Magistrat der Stadt Friedrichsdorf freut man sich ganz besonders, dass diese Eigenschaften für zwei Friedrichsdorfer Unternehmen gelten, die den zweiten und dritten Platz nach der in Neu-Ansbach angesiedelten Adam Hall Group erhielten.

Artikel 4
+++ news - news - news +++ Aus der Stadt - kurz notiert!

Der Eisspeicher in der ÖkoSiedlung ist im Bau / Stadtentwicklungskonzept in Arbeit – Grüner Kiosk „on Tour“ / Neues vom Gewerbegebiet Köppern-Nordost /

Artikel 5
Auch in Zukunft in Friedrichsdorf beheimatet: 25 Jahre APM-Electronic Components

APM-Electronic Components ist ein Handelsunternehmen, das mittelständische deutsche Industriekunden und global agierende Konzerne mit weltweit produzierten, elektronischen Bauteilen beliefert. Durch Komponenten wie Relais, Quarze/ Oszillatoren und Verbindungstechnik hat sich APM-Electronic auf einzelne Bereiche eines weltweiten Angebotes von über 87 Milliarden verschiedenen elektronischen Komponenten spezialisiert und ist ein zuverlässiger etablierter Partner der Industrie mit umfangreichem Serviceangebot. Hierzu zählt neben der Produktschulung und der umfangreichen Unterstützung beim Design-In, also der Neuentwicklung von Kundenprodukten, auch die Serienbelieferung mit allen kundenspezifischen Logistikkonzepten.

Artikel 6
Zu Gast bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz: e-Lotsen-Treffen in Mainz

E-Mobilität ist heute keine verträumte Zukunftsvision mehr sondern eine umsetzbare Alternative im Zuge der Optimierung des kommunalen Verkehrs. Da die Stadt Friedrichsdorf bereits seit fast zwei Jahren mit dem Betreiber mobileeee im kommunal gestützten E-CarSharing zusammenarbeitet, nahmen Uwe Hild, Stadt Friedrichsdorf und Florian Fröhlich, mobileeee gern die Chance war, über Vorgehensweisen und Erfahrungen im Friedrichsdorfer Pilotprojekt, das vom Hessischen Minister für Wirtschaft, Verkehr und Technologie gefördert wird, zu berichten.

Artikel 7
Renommierte britische Schule in Friedrichsdorf: King‘s College Frankfurt

Am Mittwoch, den 24. Oktober feierte das King‘s College Frankfurt in Friedrichsdorf seine offizielle Eröffnung mit dem Ehrengast Generalkonsul Mr. Rafe Courage. Die Veranstaltung wurde von Sir Roger Fry, Gründer und Vorsitzender der King‘s Group, geleitet und von lokalen Behörden sowie Eltern und Freunden der Schule besucht.

Artikel 8
Der Weg zum global agierenden Mittelständler: 50 Jahre Horst Platz

Innovationsgeist, optimale Vernetzung in der Wirtschaftswelt und ein konsequenter Durchhaltewillen machten Horst Platz zum erfolgreichen Firmengründer und die Horst Platz GmbH, die gerade ihren 50. Geburtstag feierte ist, heute ein erfolgreiches Unternehmen, auf das Friedrichsdorf mit Recht stolz ist. Der Karriereweg des charismatischen Firmengründers, dem man seine 80 Lebensjahre nicht ansieht, verlief zielstrebig: Nach der Ausbildung startete er seinen Berufsweg bei peiker acustic in Bad Homburg und übernahm dort die Vertriebsleistung. 1968 startete dann seine eigene für Elektro-Industrievertretung.

Zurück