Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Vollsperrung der Homburger Landstraße / Köpperner Straße in Höhe des Bahnübergangs Köppern und Änderung der Buslinien

Newsbild: Vollsperrung der Homburger Landstraße / Köpperner Straße in Höhe des Bahnübergangs Köppern und Änderung der Buslinien

Aufgrund von Straßensanierungen wird die Homburger Landstraße / Köpperner Straße in Höhe des Bahnübergangs Köppern 

vom 20.07.2020 bis ca 18.10.2020 für den Verkehr voll gesperrt.


Der Verkehr wird entsprechend überörtlich umgeleitet. Eine Durchfahrt am Bahnhof Köppern ist nicht möglich!

Für die Stadtbuslinien Friedrichsdorf ergeben sich dadurch folgende Änderungen:

  • Linie 54: Die Haltestelle “Bahnhof Köppern” wird im o.g. Zeitraum nicht angefahren. Der Linienweg führt dann über die Umgehungsstraße nach Friedrichsdorf. Es wird versucht, die Zeiten nach Fahrplan einzuhalten, aufgrund dieser Änderungen kann es jedoch zu Verspätungen im Linienverkehr kommen. Eine Anbindung des Stadtteils Köppern konnte aber dadurch erfolgen und weiter gewährleistet werden. 
  • Linie 53: Die Linie 53 wird den Ortsteil Köppern im o.g. Zeitraum nicht bedienen. 
  • Nachtbus Linie n53: Die Linie n53 wird den Stadtteil Köppern im o.g. Zeitraum nicht bedienen.

Für die zwingend auszuführenden Maßnahmen bitten wir um Verständnis.

Bei Fragen zu der Maßnahme können Sie sich mit dem zuständigen Verkehrs- und Ordnungsamt bzw. mit dem Garten- und Tiefbauamt  der Stadt Friedrichsdorf in Verbindung setzen. 

Download - Sperrung & Umleitungsplanung Vollsperrung Homburger Landstraße / Köpperner Straße

(16.07.2020)

nach oben

Sommercafé "das Friedrichs" 03.-13.08.2020 - action&lounge auf dem Bolzplatz im Bottigtal

Newsbild: Sommercafé das Friedrichs 03.-13.08.2020 - action&lounge auf dem Bolzplatz im Bottigtal

Sommercafé trotz Corona? Na auf jeden Fall! Das Jugendbüro der Stadt Friedrichsdorf hat sich Gedanken gemacht wie das Friedrichs in der aktuellen Lage realisiert werden kann und bietet dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm für Jugendliche ab 12 Jahren an. Hier stehen sowohl sportliche Aktivitäten als auch kreative Angebote im Mittelpunkt. Oder man macht es sich einfach bei einem kalten Getränk und einem selbstgemachten Snack gemütlich und genießt die Ferien.

"das Friedrichs" findet vom 03.08. bis 07.08. und 10.08. bis 13.08.2020 auf dem Bolzplatz im Bottigtal (Berliner Str.) im Stadtteil Seulberg statt. In dieser Zeit ist es Montag bis Freitag von 16 bis 21 Uhr geöffnet. Am Bolzplatz befinden sich ein Beachvolleyballfeld, Fußballtore, ein Streetballkorb und eine große Wiese die zum chillen oder für sportliche Angebote einladen. Die bereits vorhandenen Angebote werden durch weitere kostenlose Aktionen ergänzt. Hier ist für jeden etwas dabei: 

Zur Eröffnung erwartet die Jugendlichen dieses Jahr ein Fotoshooting mit Holi- Pulver und farbigen Rauchsäulen. Die Jugendlichen können sich aussuchen, mit welchem Farbeffekt sie sich ablichten lassen wollen. Nach Bearbeitung der Fotos bekommen die Jugendlichen die Bilder natürlich mit nach Hause.

In den Tagen danach erwarten euch verschiedene Bewegungs- und Kreativangebote. Ob Ultimate Frisbee, Beachfederball, Basketball, Stadtteilrallye sowie Suchspiele, Bewegung kommt nicht zu kurz. Wer es etwas ruhiger mag, kann die Zeit nutzen, um die eigenen Skills beim Wikingerschach zu verbessern, sich beim Dosenwerfen auszuprobieren. Außerdem kannst du beim Bau eines Insektenhotels und Saatbomben und dem Erstellen von Freundschaftsbändern kreativ werden. Als kleines Gimmick gibt’s am Dienstag dem 11.08. die Möglichkeit dein Fahrrad mitzubringen und mal durchchecken zu lassen. Ist was kaputt und muss repariert werden? Wir reparieren es mit dir gemeinsam und machen dein Rad wieder straßentauglich. Du willst Bewegung und Kreativität zusammenbringen? Dann probier Action Painting aus. Hier wird mit allem gemalt, außer mit Pinseln und Stiften. Wer lieber für das leibliche Wohl sorgen möchte, kann sich während den Tagen durch verschiedene Waffel- und Crêpekreationen durchprobieren. Ob herzhaft oder süß, jeden Tag gibt’s was anderes. Darüber hinaus stehen wieder Outdoor-Sachen wie Bälle, Mölkky, Federball zur Verfügung. Neugierig geworden? Dann besuch uns doch einfach auf dem Bolzplatz. Das komplette Programm kann dem Flyer entnommen werden. Dieser befindet sich auf unserer Homepage www.jugendbuero-friedrichsdorf.de, auf instragram unter jugendbuero.friedrichsdorf und facebook unter Jugendbüro Friedrichsdorf.

 

 

Download Veranstaltungsflyer das Friedrichs 2020 >>>

(16.07.2020)

nach oben

Eingeschränkte Freizeitangebote für Seniorinnen und Senioren

Newsbild: Eingeschränkte Freizeitangebote für Seniorinnen und Senioren

Die Landesregierung hat  in Bezug auf die Bekämpfung des Corona-Virus weitere Lockerungen beschlossen.

Das städtische Seniorenbüro teilt mit, dass im Bereich der Freizeitangebote für Seniorinnen und Senioren nun Angebote wieder schrittweise umgesetzt  werden.

So finden z. B. wieder für Seniorinnen und Senioren Angebote im Außenbereich wie Fahrradtouren und Spaziergänge statt. Hierzu erfolgt eine gesonderte Pressemitteilung mit den Veranstaltungstagen. Auch die Seniorenwerkstätten nehmen ihren Betrieb wieder auf. Alle Angebote finden unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln statt.

Die Seniorencafés bleiben jedoch bis auf weiteres geschlossen.

Die große städtische Busfahrt, die Busfahrten des Seniorenbeirates sowie größere Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren werden in diesem Jahr nicht angeboten. 

Hierfür bitten Stadtverwaltung und der Seniorenbeirat um Verständnis.

Für weitere Fragen zu den Angeboten steht Ihnen das Seniorenbüro unter Tel. 06172/731-1338, Ute Meyer, zur Verfügung. 

 

(15.07.2020)

nach oben

Das Rathaus stellt auf bargeldlose Zahlung um

Newsbild: Das Rathaus stellt auf bargeldlose Zahlung um

Für viele Leistungen der Verwaltung wird eine Gebühr erhoben: Ein neuer Personalausweis oder Reisepass, die Gewerbeanmeldung, Ausstellen von Urkunden usw. 

Bargeld bedeutet nicht nur einen hohen Verwaltungsaufwand, sondern bringt auch gewisse Gefahren mit sich.

Kartenzahlungen sind in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Sie vereinfachen den Vorgang beim Bezahlen. Zusätzlich erhöhen sie den Komfort und sparen Zeit. Zudem wird durch ein kontaktloses Bezahlen die Gefahr der Übertragung des Corona Virus reduziert. Dies kommt Ihnen und uns zu Gute.

Wir möchten Sie daher bereits heute informieren, dass ab Montag, 3. August 2020, der Zahlungsverkehr im Einwohnermeldeamt, Gewerbeamt und Standesamt nur noch bargeldlos abgewickelt wird. Die jeweiligen Arbeitsplätze verfügen über entsprechende Zahlungsterminals. Die Zahlung erfolgt unproblematisch mit der EC-Karte über die Eingabe der persönlichen PIN-Nummer.

Natürlich können Sie bereits jetzt die Vorteile der EC-Kartenzahlung nutzen. 

Außerdem bietet die Stadtverwaltung verschiedene Dienstleistungen schon jetzt digital über die vorhandenen Online-Portale an, die bargeldlos durch E-Payment gezahlt werden können.

Friedrichsdorf digital >>>


 

(15.07.2020)

nach oben

Anmelden beim Stadtradeln 2020

Newsbild: Anmelden beim Stadtradeln 2020

Vom 30.08. bis 19.09.2020 beteiligt sich Friedrichsdorf gemeinsam mit Oberursel, Bad Homburg und dem Hochtaunuskreis am STADTRADELN, einer jährlich stattfindenden, bundesweiten Aktion. In diesem Zeitraum sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen für mehr Lebensqualität, Radförderung und Klimaschutz in die Pedale zu treten. Vereine, Firmen und andere Einrichtungen, aber auch Privatleute können sich als Gruppe oder auch als Einzelperson anmelden und um die Wette radeln.

Die Anmeldung erfolgt über das Internet unter www.stadtradeln.de/friedrichsdorf .

Unter den Teilnehmern werden am Ende attraktive Preise verlost, unabhängig von den gefahrenen Kilometern. Darüber hinaus werden die aktivsten Teilnehmer und Gruppen gesondert ausgezeichnet. Darüber hinaus werden beim STADTRADELN bundesweit die fahrrad-aktivsten Städte, Gruppen und Teilnehmer ausgezeichnet.

Am komfortabelsten geht die Teilnahme mit der STADTRADELN-App. Dann werden die gefahrenen Kilometer automatisch registriert. Diese können aber auch über einen Internetzugang gespeichert werden oder auch analog, ohne Internetanschluss.

Das Klimabündnis hat die Kampagne 2008 gestartet. Ziel von Stadtradeln ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzten - und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben! Kommunalpolitikerinnen und -politiker als die lokalen Entscheidungsträger in Sachen Radverkehr können „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein und dann Verbesserungsmaßnahmen anstoßen bzw. umsetzen.

Gesucht wird auch ein STADTRADELN-Star, der öffentlichkeitswirksam in diesem Zeitraum ganz auf seinen PKW verzichtet. Über die Meldeplattform RADar! können Teilnehmende zudem störende oder gefähr-liche Stellen der Kommune melden. Ausführliche Informationen sind unter www.stadtradeln.de abrufbar.

Interessierte können sich unter der Rufnummer 06172/731-1248 oder per Mail an melanie.bingenheimer@friedrichsdorf.de informieren.

(15.07.2020)

nach oben

Neuwahl der Jugendvertretung Friedrichsdorf 2020

Newsbild: Neuwahl der Jugendvertretung Friedrichsdorf 2020

Es ist wieder so weit.

Zwei Jahre Amtszeit gehen dem Ende entgegen und die Neuwahl der Jugendvertretung steht an. Die Wahl wird am 10.11.2020 stattfinden.

Wahlberechtigt sind alle jungen Leute zwischen 10 und 21 Jahren. Kandidieren für das neue Gremium können alle Jugendlichen und junge Erwachsene zwischen 13 und 21 Jahren, die in Friedrichsdorf wohnen.

Du hast Ideen und willst diese in die Stadtpolitik einbringen? Du willst dich für die Interessen der Jugendlichen in Friedrichsdorf einsetzen und bist gern bereit für Jugendliche in Friedrichsdorf eine Ansprechperson zu sein? Du möchtest Friedrichsdorf gemeinsam mit anderen Jugendlichen und für die Jugend gestalten? Dann bist du in der Jugendvertretung Friedrichsdorf genau richtig!

Die Jugendvertretung wurde erstmals 2012 gewählt. Die Amtszeit dauert zwei Jahre. Die Jugendvertretung hält öffentliche Sitzungen ab, trifft sich in Arbeitskreisen um Projekte zu planen und tauscht sich mit anderen Jugendbeteiligungsprojekten im Hochtaunuskreis und seit einiger Zeit sogar hessenweit aus.

Wer sich für die Jugendvertretung bewerben möchte, findet das entsprechende Formular und weitere Informationen unter www.jugendbuero-friedrichsdorf.de/bewerbung-fuer-jugendvertretung/

Eine Infoveranstaltung gibt es dieses Jahr aufgrund von Corona leider nicht. Du kannst dich auf der Seite www.jugendbuero-friedrichsdorf.de/jugendvertretung-friedrichsdorf-jugendbuero-jugendpolitik/ informieren oder schau doch mal bei Instagram auf friedrichsdorf.jv vorbei. 


Du hast noch Fragen?

Dann wende dich bei Interesse einfach an das Jugendbüro der Stadt Friedrichsdorf,

Liz Singer, Telefon 06172 731 1353 oder E-Mail: lisa.singer@friedrichsdorf.de

(15.07.2020)

nach oben

Spaziergang - 60+ und gut zu Fuß - startet wieder

Newsbild: Spaziergang - 60+ und gut zu Fuß - startet wieder

Wie bereits angekündigt, startet der Seniorenbeirat wieder mit seinen Freizeitangeboten im Außenbereich, dies selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. 

So startet am Sonntag, den 26.07.2020, wieder der

Spaziergang "60+ und gut zu Fuß"

vom Hotel Mercure über das Bottigtal, Hardtwald zum Café Molitor und am Forsthaus zurück.

Treffpunkt ist um 14 Uhr am Hotel Mercure. Diejenigen, die gerne mitlaufen möchten, werden gebeten, sich bei M. Domjan unter Tel. 06175/940155 anzumelden. 

 

(15.07.2020)

nach oben

Die Kleine Herbst-Akademie 05.-09.10.2020 – Kreativwoche der Kulturstiftung Friedrichsdorf

Newsbild: Die Kleine Herbst-Akademie 05.-09.10.2020 – Kreativwoche der Kulturstiftung Friedrichsdorf

Die Kulturstiftung Friedrichsdorf hat in diesem Jahr als Alternative zur abgesagten Sommerakademie die „Kleine Herbst-Akademie“ ersonnen. Sie findet vom Montag, 05. Oktober, bis Freitag, 09. Oktober, jeweils von 10 bis 16 Uhr statt. Veranstaltungsort ist das Vereinszentrum „Alte Schule Seulberg“ (Herrenhofstraße 1). Da hier die Räumlichkeiten begrenzt sind, gibt es eine kleinere Zahl an Werkstätten. Musisch Interessierte können sich bei der Kammermusikwerkstatt weiterbilden und Kunstinteressierte haben bei der Comic-, der Holz- oder der Graffitiwerkstatt die Möglichkeit, sich eine Woche lang intensiv mit der Kunstrichtung auseinanderzusetzen.

Die Frankfurter Zeichnerin, Illustratorin und Trickfilmerin Leonore Poth konnte als Dozentin für die Comicwerkstatt gewonnen werden. Spaß am Geschichten erfinden und am Zeichnen sind die besten Voraussetzungen, um einen Comic zu entwickeln. Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer wählt seinen Comic-Stil nach seinen Vorlieben aus, sei es Manga, Superman, Simpsons oder Rattelschneck-Stil. Mit Buntstift, Aquarell oder Filzstiften arbeiten die Teilnehmer*innen analog und am Ende der Woche entstehen spannende Comic-Geschichten. Leonore Poth unterstützt bei der Findung der Geschichte, ihrem Schauplatz und deren Auflösung in die einzelnen Bilder und Texte.

Bei der Graffitiwerkstatt unter der Leitung des Frankfurter Künstlers Jan-Malte Strijek geht es um Urban Art! Schwerpunkte sind dabei die Street Art und Graffiti. Inspiriert von der Entstehungsgeschichte des sogenannten „Style-Writings“ werden erste eigene Rohskizzen auf Papier erprobt und zu einem Vorentwurf für das eigene Werk weiterentwickelt. Begleitende Zeichen- und Sprühübungen sowie die Vermittlung unterschiedlicher Sprühtechniken münden in die eigenständige Umsetzung des Entwurfes mittels der Sprühdose. Wie im vergangenen Jahr wird eine Wandfläche im Stadtgebiet als gemeinsames Kunstwerk von den Teilnehmer*innen gestaltet.

Die Leitung der Holzwerkstatt hat die Holzbildhauerin und Tischlerin Ortrud Sturm aus Rödermark übernommen. Aus einem Stück Holz gestalten die Teilnehmer*innen Skulpturen nach ihren Vorstellungen. Da von Hand gearbeitet wird, ist dies eine durchaus schweißtreibende Angelegenheit und setzt eine gute Kondition voraus. Andere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Kammermusikwerkstatt ermöglicht eine intensive Erarbeitung von verschiedenen Musikstücken, was oft einen enormen Sprung in der Spielfertigkeit mit sich bringt. Die Friedrichsdorfer Cellistin Mercedes van Gunsteren und der Friedrichsdorfer Pianist Lars Keitel leiten gemeinsam die Werkstatt Kammermusik. Sie schulen fortgeschrittene Pianisten*innen, Streicher*innen und Bläser*innen im gemeinsamen Musizieren und das wichtige einander Zuhören. Der Anmeldeschluss für die Musikwerkstätten Kammermusik und Klavier ist der 31. August.

Die Gebühr pro Werkstatt beträgt für Jugendliche und Schüler*innen 140,00 Euro (mit Wohnsitz Friedrichsdorf 130,00 Euro), für Erwachsene 195,00 Euro (mit Wohnsitz Friedrichsdorf 180,00 Euro). In der Gebühr sind Mittagessen und Kaltgetränke enthalten. Bei der Graffiti-Werkstatt entstehen zusätzliche Materialkosten in Höhe von 30,00 Euro. Die Teilnehmerzahl ist bei allen Werkstätten begrenzt. Anmelden können sich Interessierte ab sofort. Anmeldeschluss für die Kunstwerkstätten ist der 11. September.

 

Ausführliche Informationen und Anmeldung: Kulturstiftung Friedrichsdorf, Telefon: 06172 731-1296 oder -1263,
E-Mail: kulturstiftung@friedrichsdorf.de; 
www.kulturstiftung-friedrichsdorf.de oder
www.facebook.com/kulturstiftung.friedrichsdorf

Download - Die Kleine Herbst-Akademie der Kulturstiftung 05.-09.10.2020

(15.06.2020)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück